.: :.
Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person zwischen Egelsee und Scheibenhof
Am Samstag den 26. Juli 2008, kurz nach 3 Uhr morgens, ereignete sich am äußersten Ende des Kremser Einsatzgebietes, nämlich zwischen Egelsee und Scheibenhof ein schwerer Verkehrsunfall. Laut Angaben des Anrufers am Notruf war eine Person schwer eingeklemmt. Seitens der Bezirksalarmzentrale wurde laut Alarmplan die Feuerwache Egelsee sowie die Hauptwache alarmiert. Nachdem die Anfahrt von Krems nach Egelsee derzeit durch Baustellen erschwert ist, wurden zusätzlich die nächsten Feuerwehren (Nöhagen und Senftenberg) mit hydraulischen Rettungsgeräten zum Unfallsort entsandt.

Pumpe und Tank Egelsee erreichten als erstes den Unfallort und begannen sogut wie möglich den Verletzten zu betreuen und die Menschenrettung vorzubereiten. Hier konnte bereits ohne hydraulisches Rettungsgerät der Zugang soweit geschaffen werden, dass der Verletzte mit Unterstützung des Notarztes befreit werden konnte.

Beim Eintreffen der Fahrzeuge mit hydraulischen Rettungsgeräten, welche vornehmlich der Menschenrettung nach Verkehrsunfällen dienen, wurde der Verletzte bereits rettungsdienstlich versorgt.

Da unklar war, ob sich nicht weitere Personen noch in Fahrzeug befanden, wurde die Umgebung im Einvernehmen mit der Polizei nach weiteren eventuell Verletzten abgesucht.

Eingesetzte Kräfte:
FF Krems-Hauptwache mit 5 Fahrzeugen und 20 Mann
FF Krems-Egelsee mit 2 Fahrzeugen und 15 Mann
FF Nöhagen mit 2 Fahrzeugen und 11 Mann
FF Senftenberg mit 3 Fahrzeugen und 14 Mann

Text und Bilder FF Krems


Dieser Beitrag wurde am 26.7.2008 um 09:06:55 gespeichert.


Einzelansicht Gesamtansicht