.: :.
Eisstoß!
Am Nachmittag des 22. Dezember 2009 löste sich der Eisstoß auf Höhe der Altau und staute sich oberhalb der Kirchenbrücke auf. In der Nacht von 22. auf 23. Dezember kam noch etwas Eis aus dem Oberlauf der Krems dazu, und es bewegte den festgesetzten Eisstau bis zur Eisernen Brücke weiter. Da zur Zeit keine Gefahr durch die festgesetzten Eismassen besteht, werden auch keine Maßnahmen gesetzt. Die Feuerwehr Senftenberg führte während dieser Zeit immer wieder Erkundungsfahrten durch und beobachtete die Entwicklung des Eisstaus.

Dieser Beitrag wurde am 27.12.2009 um 15:59:29 gespeichert.


Einzelansicht Gesamtansicht