.: :.
Waldbrand – Meislingeramt
In Senftenberg und einigen Nachbargemeinden heulten am Mittwoch, den 22.07.2015 die Sirenen. Kurz nach 12:00 Uhr wurde ein Waldbrand im Meislingeramt gemeldet. Ein Flächenbrand von größerem Ausmaß konnte von 7 Feuerwehren in rund drei Stunden gelöscht werden.
Der Brand breitete sich über mehrere tausend Quadratmeter Wiese aus und erreichte gefährlich nahe den Waldrand. Eine Brunnenhütte fiel den Flammen zum Opfer. Das Feuer arbeitete sich sogar ein kleines Stück in den Wald bis zu einem Weg vor. Wiese und niedriges Buschwerk brannte ab.

Das Löschwasser wurde im Pendelverkehr mit Tanklöschfahrzeugen zur Einsatzstelle gebracht. Auch ein 11.000 Liter fassendes Güllefass kam zu Einsatz. Die Brandbekämpfung erfolgte mit Feuerpatschen sowie HD-, C- und B-Rohren ohne Atemschutz. Vom Einsatzleiter wurde angeordnet nur das notwendigste an Schutzausrüstung zu tragen, da große Hitze herrschte. Das Gefährdungspotenzial durch die Hitze wurde größer eingestuft als durch den Brand selbst.
Aus Sicherheitsgründen wurde auch ein der Rettungsdienst mit einem Rettungstransportwagen zum Einsatzort beordert. Wie der Brand enstand ist unbekannt.

Eingesetzte Kräfte:
FF Meisling
FF Senftenberg
FF Priel
FF Imbach
FF Stratzing
FF Reichau
FF Gföhl

Polizei
Rotes Kreuz Krems, 1 RTW


Dieser Beitrag wurde am 23.7.2015 um 16:49:01 gespeichert.


Einzelansicht Gesamtansicht