.: :.
Wohnungsbrand
Kurz nach 18:00 Uhr meldete ein Bewohner eines Mehrparteienhauses in Imbach eine massive Verrauchung seiner Wohnung, die Feuerwehren Imbach, Senftenberg und die Feuerwehr Krems mit der Feuerwache Rehberg rückten zum Einsatzort aus.
Die örtlich zuständige Feuerwehr Imbach nahm eine Löschleitung in das 1. Obergeschoss mittels Atemschutz vor und löschte den Brand. Die Feuerwehr Senftenberg unterstützte dies mit zwei weiteren Atemschutztrupps. Eine Person konnte mit einer Fluchthaube aus der Nachbarwohnung durch das verqualmte Stiegenhaus ins Freie gebracht werden. Eine weitere Person in einer Nachbarwohnung wurde über eine Leiter von der Feuerwehr aus der Gefahrenzone gebracht.


Dieser Beitrag wurde am 11.2.2016 um 18:28:33 gespeichert.


Einzelansicht Gesamtansicht